16.02.2014

Tipps zum Bloggen auf Reisen und unterwegs

Reisen und bloggen und was noch so zu tun ist unterwegs.

Ich befinde mich soeben auf dem Weg nach Fulda und sitze in der Regionalbahn.

Manch einer denke, dass mich die Bilder von Fulda heute Morgen im Fernsehen so beeindruckt hätten, dass ich unbedingt eine Reise am späten Abend dorthin antreten musste.


Allerdings täuscht man sich, wenn behauptet würde, ich würde eine Reise ohne besonderen Nutzen antreten. Quasi einfach so, ohne Grund.






Unterwegs bloggen - was es auf sich hat
 
Aber sicherlich hat es einen Grund. Für leidenschaftliche Blogger habe ich wieder einige Tipps. Diesmal geht es um das Bloggen auf Reisen und unterwegs. 

Ein besonderer Beitrag, da es sich diesmal um die eigene Mobilität handelt, die sich ein Schaffender immer wünscht. 

Ein Blog ist ein Schaffensprozess. Den kannst du durchaus auch unterwegs oder auf Reisen verwirklichen. Voraussetzung ist eine Internetverbindung.




Auf Reisen bloggen, entdecken und Geld verdienen! 

Ich schreibe gerne unterwegs. Auf längeren Reisen gefällt es mir besonders. Wenn ich in der Bahn sitze und weiß, dass ich schon bald woanders sein werde, fällt mir das Bloggen leichter.

Einmal habe ich im Flugzeug neben einem Herren mittleren Alters gesessen, der im Flugzeug an seinem neuen Buch arbeitete, woran er fieberhaft schrieb und editierte.

Unterwegs schreiben und bloggen ist ein Luxus für alle, die es zu schätzen wissen. Denn das ist Arbeit und Reise in Einem. Besser geht es kaum.




Blogger – Leidenschaft, Geld, Entdeckung und Lifestyle! 

Blogger machen sich diesen Luxus zu eigen. Denn weltweit gibt es sehr wenige, die auf Reisen oder unterwegs mit Bloggen Geld verdienen können.

Für mich ist Bloggen eine Leidenschaft. 

Nebenbei verdiene ich damit auch ein wenig Taschengeld. Leider habe ich aufgrund einiger anderer Zwänge nicht die Möglichkeit, mich noch intensiver mit meinen Blogs auseinanderzusetzen.

Bloggen sollte auch für dich zunächst aus innerer Motivation heraus entstehen. Solange du das Bloggen als ein positives Gefühl empfindest, dann blogge einfach. Suche dir dein Lieblingsthema aus und schreibe für deine Leser.

Schreibe, was dir gerade so einfällt, was du so erlebt hast und wie du die Entwicklung an deiner Person beim Bloggen im Internet siehst. 

Gebe deinen Lesern Tipps und hilfreiche Ideen. Informiere und entdecke immer wieder selbst Neue!

Bei genauem Hinsehen wird schnell deutlich, dass ich nicht ohne Grund nach Fulda reise. Sicherlich ist die Stadtbesichtigung ein nettes Nebenprodukt von dem, was ich eigentlich tue - nämlich: Unterwegs bloggen und Geld verdienen!




Was du unterwegs zum Bloggen brauchst! 

Eigentlich brauchst du nicht viel. Etwas zum Tippen, Internetzugang, eine Flasche Wasser und ein Fahrticket. Den musst du dir kaufen, oder du hast eine Monatskarte oder wie ich eine Student Card.

Die Ideen, die du für das Bloggen brauchst, kommen eigentlich auch von selbst. Solltest du Schwierigkeiten haben, wertvollen content zu erzeugen, dann möchte ich dir ein wenig helfen.



Praktische Tipps für ein leichteres Bloggen unterwegs:    

  • Schreibe unbedingt vorher auf, über was du unterwegs bloggen willst!

  • Nehme dir eine Zeitschrift mit, die zu deinem Thema passt und lass dich von den Themen inspirieren.
  • Nehme dir einfach eine Tageszeitung mit zum Lesen. Darin wirst du sicherlich irgendetwas finden, worüber du auch in deinem Blog schreiben könntest.
  • Beginne nicht gleich mit dem Hauptthema, das du im neuen Beitrag behandeln willst, sondern schreibe einfach kurz über deine Reise: Wohin geht es, warum ausgerechnet dorthin, was gibt es dort zu entdecken, wie bist du dazu gekommen etc.
  • Schreibe einen kurzen Hinweis, was du von deinem Blogbeitrag erwartest.
  • Content für dein Blog ist der Stoff, womit du Google fütterst. Fülle deine Beiträge auch mit persönlichen Geschichten auf. Das schafft mehr Vertrauen bei deinen Lesern und guten Eindruck bei Google.


Sicherlich sind erfahrene Blogger auch mit einem Notizblock ausgestattet. Aber das sollte dich nicht zusätzlich in den Gedanken beeinflussen, sondern einfach nur stützen.

Daher entscheide selbst, ob es dir weiterhilft, falls du mal unterwegs bloggen solltest.



Was Reiseblogger eigentlich tun! 

Vielleicht hast du auch ein Fotoblog oder Reiseblog. Bilder und Aufnahmen von Orten, Gebäuden, Reisezielen und vom Urlaub sind gute Gelegenheiten, etwas darüber zu schreiben.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Bei jedem Bild gibt es sicherlich viel zu berichten. Reiseblogger tun eigentlich nichts anderes, als über ihre Erfahrungen und Bilder zu berichten.

Mittlerweile gibt es sehr viele Reiseblogs. Viele werden aus purer Leidenschaft angefangen und mit der Zeit entwickelt sich ein wirklich ausgereiftes Blog womit man Geld verdienen kann.

Ist der Zustand erreicht, mit dem Bloggen über Hobbys Geld zu verdienen, so wird dir schon einiges leichter fallen. Und was gibt es schöneres als zu Reisen, darüber zu bloggen und nebenbei Geld zu verdienen.




Sicher unterwegs mit diesem Blogger Equipment! 

Sollte dein Aufenthalt länger dauern als ein Tag, dann sind die Aufgaben als Blogger sehr vielfältig.

Als Blogger unterwegs sein, auf Konferenzen, Meetings oder Seminaren, fordert dich mehr heraus. 

So bist du nicht nur Berichterstatter, Kameramann, Experte, Fotograf, Blogger, Journalist und Interviewer, sondern musst dich auch um deine Leser bemühen. Denn die Leser wollen reizvolle, knappe und praktische Tipps bekommen.

Das heißt, dass du schließlich auch alle deine Eindrücke, Einblicke und Infomationen gut verpacken und knapp in deinem Blog wiedergeben musst.

Das erfordert Arbeit und Ausdauer. Vor allem, wenn Seminare oder Meetings sehr ertragreich waren.

Und schließlich kannst du auch große Events planen. So wie es richtige Profis tun. Aller Anfang ist schwer.




Und zum Schluss...

Ich hoffe du konntest dir ein Überblick verschaffen, was alles mit Blogs möglich ist. Unterwegs bloggen und Geld verdienen, kann zu einem Lifestyle werden. 

Aber unterschätze nie deine Aufgaben.

Jetzt habe ich wohl das Thema zu sehr im Blick gehabt und sehr wenig über Fulda berichtet. Ich werde es sicherlich nachholen, denn es ist wirklich lohnenswert hierher zu fahren und allein den Schloßpark zu bestaunen.

Meine wenigen persönlichen Berichte haben dich sicher nicht gelangweilt ;-) und daher wünsche ich mir - bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar posten