04.10.2013

Meine ersten Erfahrungen als Blogger im Internet

Wie du als Blogger aus Erfahrungen lernst und dich im Internet mit den Tipps zum Bloggen und Geld verdienen immer weiterentwickelst.


Im Internet lernst du nie aus! Täglich befasse ich mich mit neuen Themen rund um das Bloggen im Internet. Und ich muss sagen, ich stoße jeden Tag auf neue Erkenntnisse und Erfahrungen.

Wenn ich zurück blicke und mich an die Anfangszeit als Blogger im Internet erinnere, dann sehe ich deutlich, welchen Stand ich heute erreicht habe. Nichtsdestotrotz habe ich in den letzten Jahren gelernt, dass es im Internet nur eine einzige Regel herrscht, und zwar die, täglich auf dem neusten Stand zu sein!


In diesem Beitrag berichte ich von einigen Erfahrungen als Blogger in der Anfangszeit. 

Geld verdienen ist doch so einfach!

Dass man im Internet mit Blogs und Seiten Geld verdienen kann, daran ist kein Zweifel. Doch anfangs hatte ich die Art und Weise des Bloggens falsch aufgefasst. Heute bin ich um einige Grundtechniken im Internet reicher und kenne mich in der einen oder anderen Sache recht gut aus.

Vor allem weiß ich heute viel eher, dass Geld verdienen im Internet von zwei grundlegenden Regeln abhängt: 1. Know How und 2.Motivation. Wenn du diese beiden Regeln beherzigst, dann zählst du zu den einigen wenigen, denen als Internet Blogger stark vermutet wird, dass sie mit ihren Blogs Geld verdienen.

So einfach diese Regel auch klingen mag, umso mehr steckt dahinter. Ich persönlich hatte anfangs nicht das Know How, aber große Motivation, mich im Internet zu präsentieren und über meine Themen zu berichten. Heute weiß ich, dass allein der Leser mein wichtigster Bezugspunkt ist und nicht mein Ego. 

Ich schreibe hochwertigen Content für meine Leser und nicht für mich, weil ich mich damit im Internet schmücken möchte. Auch du solltest wissen, für wen du schreibst. Manche führen alleine für sich Tagebücher und schreiben nur für sich selbst. Davon solltest du ganz absehen, wenn du dich im Internet als Blogger für deine Leser profilieren willst. Tagebücher erreichen (solange es sich nicht um die Tagebücher der Anne Frank oder Sophie Scholl handelt) wenig Reichweite und Interesse. Aber trotzdem gibt es genügend andere Dinge, über die du bloggen kannst.

Eigentlich ist es doch ganz einfach. Du schreibst mit dem richtigen Know How und der gesunden Motivation für deine Leser hochwertigen Content in deinem Blog und verdienst damit Geld.


Gehe seriös mit deiner Blogarbeit um!

Viele Leser wissen sowohl den Inhalt als auch die Qualität deiner Blogbeiträge zu schätzen. Während hochwertige Inhalte großes Leserpublikum erreichen, werden einfache und inhaltlich und stilistisch schlecht geschriebene Blogbeiträge wenig Achtung finden. Leser merken es sehr schnell, wie und aus welcher Motivation heraus ein Blog geschrieben wird. Daher solltest du seriös mit deinem Blog umgehen.

Ich selber nehme mir für jeden Artikel in meinen Blogs genügend Zeit und betreibe verhältnismäßig viel Aufwand dafür. Doch im Gegensatz zu früher hat sich mit der Zeit auch das Bloggen eingespielt, sodass ich mittlerweile eine dreiviertel Stunde für einen hochwertigen Beitrag benötige. Dies ist die Regel. Doch manchmal kommt es selbstverständlich auch vor, dass ich einen Beitrag gründlicher bearbeite. Das hängt stark von dem Thema und auch vom jeweiligen Inhalt ab.

Morgens fällt mir das Texten vor dem Frühstück sehr leicht und es macht auch sehr viel Spass. Während zur Mittagszeit ein wenig die Luft aus geht vor lauter Bloggerei. Aber besonders in diesem Moment nutze ich die sozialen Netzwerke und versuche Neuigkeiten in Twitter und Facebook auszutauschen und zu meinen Inhalte zu posten.

Obwohl mich das Bloggen anfangs doch sehr viel Zeit kostete, hat sich das mittlerweile sehr gut eingespielt. Aber dennoch solltest du wissen, dass der weit verbreitete Lifestyle von weniger arbeiten und mehr verdienen eine nicht hoch zu hängende Unwahrheit ist. Denn Bloggen benötigt das Know How, die Motivation und weiterhin Zeit und Geduld. Gehe daher sehr seriös mit deiner Blogarbeit um und lass dich nicht vom Lifestyle irritieren. Diesen kannst du erreichen, wenn du dafür zuvor gut gearbeitet hast.

Denn was gibt´s schöneres, als am Strand-Café zu bloggen und dabei Geld zu verdienen. Viele Reiseblogger zeigen wie es geht. Aber auch Hobbyblogger wissen viel über diesen Lifestyle zu berichten. Sie haben den Lifestyle erreicht, den sich viele Wünschen. Allerdings steckt auch hier viel Arbeit und Seriösität dahinter.


Große Marketer berichten (nicht) von ihren Erfolgen!

Wenn du dich bereits im Internet über das Online Geld verdienen informiert hast, dann wird dir auch aufgefallen sein, dass viele Internet Marketer von ihren Erfolgen im Internet berichten. Ich möchte an der Stelle keine Namen öffentlich machen. Aber ich denke, dass wirklich erfolgreiche Marketer nicht unbedingt von ihren großartigen Erfolgen und finanziellen Gewinnen berichten sollten.

Immerhin gibt es jedoch die Möglichkeit, die Gewinne eines einzigen Blogs aufzuzeigen und dies auch bekanntlich zu machen. Aber gleich das gesamte Vermögen aufzuzeigen scheint mir persönlich etwas unseriös. Diese Erkenntnis ist mir relativ spät aufgefallen. Erst als ich bereits mit vielen Namen im Internet Geschäft bekannt wurde, habe ich zusammenfassend diese Personen besser analysieren können.

Auch du solltest wissen, dass das Bloggen keine komplizierte Aufgabe ist. Der Erfolg kommt bei jedem unterschiedlich. Je nachdem, in welcher Nische man sich bewegt und wieviel Zeit und qualitative Arbeit man darin investiert. Denn eins sei auch gesagt: Nicht jede Arbeit, die du in dein blog Business steckst ist gleich gute Arbeit. Und da kommt wieder das Internet Marketing Know How ins Spiel. Viele Marketer berichten von ihren Erfolgen im Internet. Ich jedoch bevorzuge es, wertvolle Blogging Tipps zu geben, die einem weiterhelfen.

Natürlich können auch bei dem einen oder anderen Blogbeitrag Zahlen hinzugezogen werden. Im allgemeinen jedoch lebt dein Internet Business von den zahlreichen kleinen Tipps, die du von erfahrenen Webdesignern, Internet Marketern und Hobbybloggern erhälst.


Starte dein Blogprojekt JETZT!

Sobald du im Vorfeld deine Ideen, Hobbys und Interessen aufgesammelt hast, kannst du bereits mit deinem Blogprojekt anfangen. In der Anfangszeit habe ich mir viel Zeit dafür gelassen. Was auf der einen Seite nicht verkehrt ist, weil man täglich Neues dazu lernt, aber auf der anderen Seite dies eine verschenkte Zeit ist, weil der Markt in Deutschland und Mitteleuropa noch sehr weit offen steht.

In den USA beispielsweise sind viele Nischen bereits vielfach belagert. Hier in Deutschland jedoch steckt das Internet Marketing noch in den Kinderschuhen und muss noch weiter ausreifen. Schau dir deine Hobbys an und entdecke den Spass am Schreiben. Befasse dich mit inhaltlichen Themen wie Blogging. SEO, Marketing und professioneller Blogvertrieb kommt erst später dran.

Wenn du schon einige grundlegende Kenntnisse über das Bloggen erlangt hast und weißt, wie du einen Blog aufsetzt, dann beginne zügig mit dem Texten und Schreiben in deinem Blog. Starte dein Blogprojekt.

Dies waren vorläufig meine Tipps zum Geld verdienen im Internet und meine ersten Erfahrungen in der Anfangszeit des Bloggens. Ich hoffe dir haben meine Erfahrungen geholfen und ich würde mich freuen, wenn auch du schon bald dein Blog startest.


Fazit

Mein Blog zum Bloggen und Geld verdienen im Internet ist noch relativ jung. Ich werde jedoch schon mit dem nächsten Blogpost genauer auf das Bloggen eingehen und dir Tipps geben, wie du dein Blogthema findest und den Domainnamen deines Blogs bestimmst. Ich selber habe mich früher sehr schwer getan mit dem Auswählen von Domainnamen meiner Blogseiten. Heute weiß ich wiederum, dass diese nicht wirklich entscheidend ist, aber im Google Ranking auch Einfluss haben kann.

Alles in allem wirst du mit zunehmender Erfahrung deinen eigenen Blogstil finden und immer weniger Schwierigkeiten haben, deine Blogs zu entwickeln und mit wertvollen Inhalten zu füllen. Bereits nach dem ersten Versuch, einen Blog zu starten, wirst du eine Menge Detailwissen erlangen, von dem du sicher weiter profitieren kannst. 

Ich würde mich freuen, von deinen Blogprojekten hier in meinem Blog zu berichten. Dahingehend kannst du mir eine Email schreiben und mich drauf ansprechen. 







Keine Kommentare:

Kommentar posten