13.10.2013

Die Zukunft des Keyword optimierten Bloggings und Vernetzung

Wie du dich auf Veränderung in der Keyword Optimierung in Zukunft einstellst und warum du dein Content  qualitativ vernetzen solltest.
Vielleicht ist dem einen oder anderen von euch die Veränderung bei den Google Analytics Werten aufgefallen. Immer mehr steigt die Anzahl der "not provided" Suchzugriffe bei der Besucheranalyse von Google Analytics an. Der Grund hierzu wird von SEO Experten genauer besprochen.

Für dich als Blogger ist es wichtiger zu wissen, wie du damit umgehen kannst, und was es für die Zukunft des Keyword optimierten Bloggings bedeutet. 


Dieses Kapitel ist besonders wichtigfür dich als Blogger. Da es bisher üblich war, den eigenen Blog auf ganz bestimmte Keywords zu optimieren, um im Ranking bei den Suchmaschinen so weit wie möglich oben zu stehen, wird es in Zukunft immer mehr von Vorteil sein, Kooperationen mit anderen Blogs einzugehen und weiterhin Mehrwert auf dem eigenen Blog liefern.



Keyword Optimierung und Google Ranking!

In den vergangenen Jahren wurden Blogs und Websites sowie Shops und Firmenplatformen stark Keyword optimiert. Je nach Thema des Blogs wurden ein par Keywords gewählt und auf diese sowohl On-Page als auch Off Page optmiert. Nicht nur das. Auch die Verlinkungen wurden dementsprechend ausgewählt und zielgenau aufgesetzt.

Zu den speziellen Keyword Optimierungen gehörte lange Zeit auch die Long Tail Keyword Optimierung sowie ähnlich auch die Phrasen. Google war das Zielgebiet. Denn nur auf Daten von Google wurde oftmals optimiert, da Google die meisten Besucherzahlen weltweit generiert.

Die Keyword Optimierung genießt aber durchaus auch Kritik. Denn in den letzten jahren hat sich Google weiter entwickelt und der Algorithmus immer wieder angepasst. In Zukunft sollen Seiten und Blogs nach anderen Kritierien beurteilt und auf dem Ranking angesetzt werden.

Die Keyword Optimierung hängt sehr stark mit Google zusammen. Es wird auf der Basis von Google gelieferten Daten nach bestimmten Keywords optimiert. Oder suchst du etwa auf yahoo oder bing?

Sicherlich wäre das nicht verkehrt. Aber Google wird von seiner Machtposition in der Suchmaschinenbranche in den nächsten Jahren wenig hergeben. Daher basiert jede Blog Keyword Optimierung auf den Daten von Google.

Und hier nimmt die klassische Keyword Optimierung auch sein Ende. Denn google wird wie es aussieht in Zukunft seine Tools wie Google Analytics wahrhscheinlich nicht mehr kostenfrei hergeben. Zumal Google seine großen Einnahmen von Werbung erhält, zeigt die Tendenz wohl eher dazu, dass Google als Konzern das Gesicht seiner Aktie wahren muss. Das zwingt den Konzern zu gewissen Tendenzen, die bisher von Google nicht erwartet wurden.

Und der Streit um die Ranking Plätze bei Google geht weiter.



Bestplatzierung im Ranking der Suchmaschinen

Die Keyword optimierung hat das Ziel, die besten und stärksten Platzierungen zu bestimmten Keywords beim Google Ranking zu erzielen.

Optimiert man seinen Blog auf ein bestimmtest Keyword, so erhofft man sich, dass Besucher, die auf Google diese Suchbegriffe eingeben, auch auf meinem Blog landen.

Jedoch hat auch Google einige Veränderungen eingeführt und mit Updates immer wieder veruscht die Manipulierbarkeit von Keyword optimierung zu verhindern.



Google Analytics "not provided"!

In den letzten Monaten und Jahren zeigt das Google Tool zur Erfassung von Besucherzahlen auf dem Blog "Google Analytics", dass bei der Datenerfassung immer wieder einige Fehler entstehen. So zum Beispiel "not provided".

Um die Besucherbewegungen auf dem eigenen Blog zu erfassen, liefert Google Analytics Daten und Informationen. Anhand dieser Daten war es möglich zu sehen, auf welchem Wege, die Besucher auf den Blog gelangten. Auch das Besucherverhalten innerhalb des Blogs und weitere Social Media Aktivitäten und andere hilfreiche Hinweise wurden dank Google Analytics deutlich.

Zwar funktioniert das Tool weiterhin, jedoch mit zumeist immer wiederkehrenden Fehlern, wie das "not provided". Hierbei handelt es sich um die Keywords, die nicht erfasst werden, über denen der Besucher auf deinen Blog gelangt. Das ist sicherlich ein Hindernis für all die, die ihr Blog weiter auf bestimmte Keywords optimieren wollen. 



Zwar verlangt Google immer mehr Informationen von seinen Nutzern, jedoch gibt es immer weniger an Informationen an diese wieder zurück. Diese und ähnliche Tools von Google könnten in naher Zukunft nur noch gegen einen Aufpreis zugänglich werden.

Was heißt das nun für die so wichtige Keyword optimierung deines Blogs?



Kooperationen mit Blogs und Vernetzung im Web!

Die klassische Keyword optimierung wird einem anderen System in Zukunft Platz machen müssen. Blogs auf bestimmte Keywords zu optimieren, wäre für Bloggermeiner Ansicht nach fatal.

Während zum einen Google immer wieder Updates einführt, die an den ranking Plätzen stark Veränderungen vornimmt, werden auch die Kritierien für das Ranking weitaus komplizierter vom Algorithmus bestimmt.

Ratsam wäre es für dich als Blogger, dass du Kooperationen und Verlinkungen mit themenähnlichen Blogs eingehst. Also jedesmal, wenn dein Blogbeitrag oder dein Blog auf anderen themenrelevanten Seiten und Blogs verlinkt wird, ist das ein gutes Zeichen für Google, dich auf dem Ranking weiter nach oben zu schieben oder deinen Blog als relevant einzustufen.

Die Keyword Optimierung erhält somit ein neues Gesicht. Denn für das Ranking werden die klassischen wege sicherlich nicht mehr ausreichend sein.

Die Vernertzung im Web wird weiter viel mehr an den Suchmaschinen Platzierungen eine Rolle spielen, als die Keywords, die du in deinem Blog optimiert einsetzt. Achte daher drauf, dass du immer wieder mit anderen Blogs eine Kooperation, eine Verlinkung und auch gegenseitigen Informationsaustausch herbeiführst. Dies wird deinem Blog auf lange Sicht einen starken "Push" geben.



Content Quality Advice!

Neben der Verlinkung und der Vernetzung wird sich bestimmt auch die Content Quality der Blogs durchsetzen. Bringst du zu gewissen Themen in deinem Blog einzigartige Sichtweisen, oder berichtest auf eine völlig neue Art und Weise, wie Dinge auch funktionieren, kurz: Schreibst du innovativ und mit viel Mehrwert einzigartigen Content für deine Leser, so wirst du auf Dauer besser Rankingergebnisse erzielen als lediglich durch reine Keyword Optimierung.


Sicherlich heißt das nicht, dass du von Baseballschlägern berichtest, wohingegen dein Blog doch eigentlich von der umweltbewussten Nutzung von Solaranlagen handelt. Also du solltest schon die Begriffe wählen, zu denen du bei den Suchmaschinen gefunden werden willst. Allerdings sollte sich die Keyword optimierung nicht über dein ganzes Vorgehen im Blog ausbreiten.

Konzentriere dich lieber auf deinen High Quality Content. Schreibe über Neuigkeiten, Innovationen und Themen auf eine besondere Art und Weise. Sei kreativ und bringe deine Ideen mit ein. Vernetze dich mit anderen blogs zu gleichen Themen. Schreibe Emails und Ebooks zu deinem Themen.

Achte vor allem auf deinen Quality Content. Das wird dir helfen, dein Blog zu festigen und dich bei den Suchmaschinen weiter nach oben zu bringen. Zumindest Google wird immer mehr auf Quality achten.



Blogging, Blogging, Bloggin!

Als weiteren Tipp zum Bloggen und Geld verdienen im Internet kann ich dir noch empfehlen: Deine Hauptarbeit als Blogger besteht darin zu Bloggen, Bloggen und nochmals Blogging!

Versuche dein Blog immer aktuell zu halten. Schreibe wenn möglich alle zwei bis drei Tage neue Blogbeiträge. Informiere deine Leser aktuell und unique. Vernetze deine Beiträge mit anderen Blogs, die auch über ähnliche Themen ihre Meinung äußern.

Das Blogging ist die Basis deines Blogs. Alles andere, wie zum Beispiel die Keyword Optimierung erfährt im Laufe der Zeit immer Veränderungen. Doch die Blogbeiträge sollten immer Mehrwert beinhalten und deinem Leser etwas bieten. Schreibe also für deine Leser und nicht nur für dich. Beziehe die Wünsche und Bedürfnisse deiner Leser in deinen Beiträgen mit ein. Achte auf deinen Schreibstil.

Die Optmierung deines Blogs kann später noch verfeinert werden. In erster Linie zählt nur das Blogging. Das ist das Futter, was die Suchmaschinen brauchen. Insbesondere Google indexiert Text und Beitrag. Alles was darüber hinaus geschieht, sei es Facebook, sei es Twitter oder Youtube, sei es Xing oder Tumblr, sei es Pressemitteilungen, all das ist Optimierung.



Den Besucher Umsatz steigern!

Eigentlich hat die Keyword optimierung das Ziel, gezielt Besucher zu einem bestimmten Suchbegriff auf den eigenen Blog zu leiten. Die beste Methode wäre in dem Fall den Blog auf dein bestimmtes Keyword zu optimieren und dadurch auch dem Ranking zu diesem Suchbegriff ganz weit oben stehen. So erhofft man sich, dass qualitative Besucher auf dem Blog landen.

Doch vielfach wird bei den Analytics werten "not provided" angeziegt, sodass es dem Nutzer nicht möglich ist zu sehen, über welche Keywords der Besucher auf den eigenen Blog gelangte. Und nicht nur das. Sich nur auf bestimmte Keywords zu konzentrieren wäre meines Erachtens nicht sinnvoll. 

Denn die Besucherintention und seine Begriffwahl kannst du als Blogger nicht bestimmen. Daher lieber viel Besucher auf den eigenen Blog holen, als sich durch bestimmte Optimierung auf Keywords nur ausgewählte Besucher zu erhoffen.

Das wäre für einen Blogger fatal. Denn täglich suchen Menschen in den Suchmaschinen nach Begriffen, die evtl. in deinem Blog enthalten sind, aber nicht darauf optimiert wurde. Dennoch gelangen diese Besucher auf deinen Blog und werden auf aufmerksam. Wie das Leserverhalten sich dann entwickelt, das kannst du als Blogger zwar beeinflussen, aber nicht bestimmen.

Aus diesen Grünen empfehle ich dir, lieber den Besucher Umsatz hoch zu halten, als sich auf einige wenige Besucher gezielt zu konzentrieren. Mit deinen Blog Texten wirst du nie wirklich die Kontrolle über die Optimierungen haben. Und weiterhin wirst du auch dank Google Anlytics "not provided" auch nie wirklich sehen, über welche Wege dein Leser auf deinen Blog gelangt.

Deswegen lieber Blogthemen nah Begriffe wählen und diese auch beim Bloggen berücksichtigen. Nicht lediglich auf ein paar Keywords optimieren. Freue dich lieber auf den starken Besucherumsatz.



Fazit

Wie du siehst hängt der Erfolg deines Blogs von vielen Faktoren ab. Allein die Suchmaschinen Optimierung auf einige Keywords wird dir nicht viel bringen. Halte dein Blog innovativ, breit gefächert und kümmere dich zunächst wenig um die Keywords.

Blogge über deine Themen und sei kreativ beim Texten. Versuche dich mit anderen Blogs auszutauschen. Halte dich auf dem Laufenden und Verlinke deine Beiträge auf Social Platformen. Generiere Social Signals und steigere dadurch auch den Besucher Umsatz auf deinem Blog.

Die Analyse deiner Besucher auf deinem Blog hilft dir zwar, dein Blog besser zu verstehen und deine Schwerpunkte zu setzen, aber mit den genannten Fehlern in letzter Zeit wird es vielen Nutzern die Informationserfassung erschwert. Und nicht zuletzt erwarte ich auch diesbezüglich Veränderungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten