29.12.2013

Script zu Podcast No2 Produktivität im Internet Blog Projekt


In diesem Podcast geht es um die Produktivität im Internet und für deine täglichen Blog Arbeiten. Du erfährst vier wichtige, persönliche Tipps für mehr Produktivität im Internet mit Blogprojekten

Das Script mit den Inhalten im Podcast kannst du dir unter dem Video durchlesen.





Unten das Script zum Podcast:


__________________
Ja Hallo zu meinem zweiten Podcast in diesem Monat.

Ich möchte in dieser Reihe auf einige ganz wichtige Aspekte der Produktivität hinweisen. Was bedeutet Produktivität?

Produktivität im Internet Blog!

Wenn du mit deinem Blog Projekt anfängst, dann musst du natürlich in erster Hinsicht produktiv sein. Produktiv sein heißt, im Sinne von Blogbeiträge schreiben, Partner finden, vermarkten und das Social Web und alles was zum Internet Marketing dazugehört beachten.

Um diese ganz große Arbeit zu bewältigen, solltest du einige Dinge beachten, die dir das Ganze auch erleichtern.

Ich habe mir hier zunächst einmal vier Notizen gemacht, die für mich sehr entscheidend sind.


Tipp 1 - Morgens früh aufstehen - am besten um 5.00!

Zum Einen steht hier ganz weit oben - in dem Bezug habe ich auch schon eine Uhrzeit genannt - und zwar 5.00 Uhr morgens aufstehen. Ich habe neulich in einem Blog gelesen, dass...

Wenn jemand um 5.00 Uhr morgens relativ früh aufsteht und aufwacht, wird die meiste Arbeit erledigen. Die Mehrheit seiner Arbeit auch vollständig und größtenteils beendet. Das sollte Motivation genug sein, um morgens früh aufzustehen - selbst wenn es mal schwer sein sollte.

Ich kenne das persönlich, weil ich auch abends nicht unbedongt schnell einschlafen kann und es immer meine Zeit braucht. Zumindest versuche ich morgens immer früh aufzustehen und sofort die größeren Brocken zu meinem Blogprojekt zu erledigen.

Zu diesem Thema werde ich sicher auch später in Blogbeiträgen genauer eingehen. Aber nur für den Anfang, damit du schonmal dich drauf einstellen kannst, wie wichtig das frühe Aufstehen für dich ist und natürlich auch für deinen Körper.


Tipp 2 - Mache dir unbedingt kleinere Notizen!

Als zweites. Zu diesem Punkt habe ich auch schon einen Beitrag geschrieben. Und zwar geht es um Notizen. (Den Beitrag dazu findest du unter ->

Notizen meine ich in allerlei Hinsicht. Notizen zu Blogbeiträgen zu neuen Themen, zu all möglichem was dir auffällt beim Surfen im Internet, die auch themenrelevant für dich sind und für deinen Blog, solltest du notieren. Und vor allem deinen nächsten Tag schon in kurzen Notizen planen. Also wenn du bsp einen Blogbeitrag schreiben möchtest, dass du schon weißt, welche Inhalte du erledigen möchtest, welche Oberpunkte wichtig sind zu diesem Thema, das kannst du morgens schon sehr gut einplanen bzw Notizen sehr gut miteinbauen. Und natürlich könnte es dir extrem leichter fallen, wenn du bereits Notizen vor dir liegen hast, die dir den Weg auch zeigen.

Und das wird deine Produktivität auch steigern und vor allem auch viel Zeit sparen. So dass du nicht in irgendwelchen Seiten rumhängst, auf Facebook surfen tust und sonst noch alles was dazu gehört, was dich ablenkt.


Tipp 3 - Lerne dich und dein Laptop abschalten!

Als drittes habe ich etwas sehr sehr wichtiges, was das Mentale anbelangt. Die Arbeit am Blog, selbst wenn sie kurz ist, ist sie sehr sehr intensiv.

Wenn du zwei Stunden täglich arbeitest, ist die Zeit sehr intensiv, die du an deinem Projekt hängst oder am Laptop sitzt. Deswegen ist der dritte Punkt sehr wichtig - das Abschalten.

Abschalten kannst du sehr gut mit Musik. Ich muss sagen, in dem Moment, wo ich grad diesen Podcast hier aufnehme, höre ich selber Köpfhörer-Musik. Also falls du die Musik im Hintergrund mithören solltest, dann sollte dich das nicht überraschen. :-)

Ich sage das nicht deswegen, weil ich hier beim Podcast gut abschalte, sondern ganz allgemein, weil das für meine Konzentration gut tut und wichtig ist. Dennoch ist die Musik sehr gut zum Abschalten.

Was auch sehr gut zum Abschalten ist, sind Freunde, Familie und Bekannte, mit denen man die Zeit gern verbringt, was trinken geht oder gemeinsam essen tut. Alles außer Internet.

Und natürlich auch besondere Erlebnisse. Holiday Park, Adventure Park, Freizeit Parks oder mal zum Schwimmbad, oder einfach so draußen in der Natur spazieren. Alles was zum Abschalten und wie du am Besten abschalten kannst das weißt du sicher auch selbst. Das solltest du auch miteinplanen zu deinem Blogprojekt.



Tipp 4 - Treibe unbedingt Sport für den Ausgleich!

Ich habe vorläufig noch einen letzten Punkt, was für deine Produktivität sehr wichtig sein könnte oder sollte, und das ist der Sport.

Vielfach hört man und vergleicht man Sport mit einer Tätigkeit, aber nein! Sport ist, wenn man es optimal ausübt, eine Erholung für den Körper. Eine Erholung, weil zum Einen der Kreislauf und der Stoffwechsel auch angeregt werden. Und zum Anderen weil das Gehirn frisches Blut bekommt, frische Zellen.

Ich sage immer, selbst wenn du mal platt bist oder platt wirkst, morgens nicht gut aus dem Bett kommst, dann versuche dich mal mit einem Sport, einer sportlichen Tätigkeit. Joggen ist eine ultimative Waffe für mehr Produktivität im Internet, weil es ablenkt, weil gleichzeitig den Körper anregt, den Stoffwechsel anregt und die Konzentration fördert.

Solltest du dich unkonzentriert fühlen, dann gehe mal raus, tue mal spazieren, Sport treiben, Fussball spielen, Tennis, Basketball und was dir so Spass macht. Du wirst sehen, wie sich die Dynamik deines Körpers und auch die Denkfähigkeit und Produktivität deines Gehirns auch davon beeinflusst wird.



Dies waren vorläufig meine vier sehr wichtigen Tipps für dein Blogprojekt. Ich hoffe es fällt dir leicht, morgens aufzustehen und die großen Brocken deines Projektes zu bearbeiten und dazu kannst du natürlich dir Notizen machen, Abschalten und viel Sport treiben.

Wir hören uns.
Bis dann!
Güngör


Keine Kommentare:

Kommentar posten